Menue Menue

Vertretungsplan
Terminkalender
Schulausfall?

Anmeldung zum Mittagessen (GiroWeb)


Neues aus unserer Mensa


Presseberichte in den Lokalzeitungen
Aktualisierung: 24.02.15

Rückblick





Am 27. März 2014 (
Zukunftstag) besuchten unsere Schülerinnen und Schüler Betriebe. Die Lehrer nahmen in Loccum an einer Lehrerfortbildung teil.

Am  1. Advents- wochenende 2014 hat unsere Schülerfirma Lindworx am
nderen Weihnachtsmarkt in Kirchlinteln teilgenommen..



Im Juli 2012 wurde uns der vierte Stern der Verbraucherzen-
trale Niedersachsen für das Angebot in der Mensa verliehen.

Infoblatt:
Infoblatt für Eltern über die Schule am Lindhoop

Logo (am Haupteingang)

Links:



Schule ohne Rassismus

proberuf_logo

Universum

Schule am Lindhoop bei
logo

Interner Bereich für Lehrerinnen und Lehrer



Guten Tag, wir freuen uns über Ihren Besuch ! 

Ganz viel Lust auf mehr

Oberschule Kirchlinteln stellt sich Grundschülern vor / Theater und Infos


Kompetenzen erweitern, Eigenverantwortlichkeit, Einzel- oder Gruppenarbeit, die Oberschule Kirchlinteln hat von allem einiges zu bieten. Was genau, davon konnten sich jetzt Viertklässler überzeugen. Und die waren von dem Stundenplan durchaus beeindruckt: „Oberschule Kirchlinteln ist geil“, so ihr vielfaches Urteil nach einer kleinen Spontanumfrage.
Wer aus der Grundschule auf eine neue Schulform wechselt, soll wissen, woran er ist. Gesagt, getan, und so hatte die Oberschule Kirchlinteln am 23. Februar zum Informationsnachmittag für Viertklässler, deren Eltern und Erziehungsberechtigte in das Gebäude am Lindhoop eingeladen. Schulorganisation, Unterrichtsmethoden und Projekte wurden vorgestellt, und Aktionen in den Klassenräumen gaben einen Einblick in den Alltag der Oberschule.
Mit einem Bühnenprogramm wurden die künftigen Schüler der fünften Klasse und ihre jüngeren Geschwister zunächst unterhalten, bevor sie die einzelnen Klassenzimmer besichtigen konnten. Hier waren verschiedene Mitmachstationen aufgebaut.
Für Eltern und Erzieher gab es in der Mensa durch Schulleiterin Judith Fahlbusch-Schmidt ausführliche Informationen zur Schulstruktur. „Wir sind seit August 2012 eine teilgebundene Ganztags-Oberschule, an der jahrgangsbezogen und schulformübergreifend unterrichtet wird“, erklärte sie. Begonnen werde im so genannten Lernbüro, in dem Schüler verschiedener Schulformen zusammenarbeiteten. „Eigenverantwortliches Lernen ist hier die Kernaufgabe. In Einzel- oder Kleingruppenarbeit werden Themen selbstständig bearbeitet und die Ergebnisse im Plenum präsentiert“, so Judith Fahlbusch-Schmidt. Diese schulformübergreifende Zusammenarbeit sei ein wichtiges Element, das, so die Beobachtung, die soziale Entwicklung der Schüler wesentlich fördere. Eine Aufteilung in die Leistungskurse Englisch, Mathematik und Deutsch erfolgt dann ab den Klassen sechs und sieben.
Kompetenzerweiterung der Schüler durch Eigenverantwortlichkeit und individuelle Förderung waren bei der Vorstellung weitere Themenschwerpunkte. Mit in den Unterricht eingebunden werden auch moderne Hilfsmittel wie die interaktiven Tafeln, die in allen Klassen eingesetzt werden.
Mit dem Essensangebot in der Mensa wird den weiteren Bedürfnissen der Schüler Rechnung getragen. Zum Unterrichtszeitraum gehören außerdem zwei verpflichtende Ganztags- sowie ein Betriebspraktikum ab der achten Klasse.
Wie Wirtschaft im Kleinen funktioniert, bekommen die Schüler in den Gruppen der Schülerfirmen mit, die unter dem Dach von „Lindworx“ zusammengeschlossen sind.
Doch nicht nur die Schüler werden in den Schulalltag eingebunden. Wer möchte, kann sich auch als Elternteil engagieren: „Wir freuen uns über eine aktive Unterstützung des Schulfördervereines, der Dinge ermöglicht, die das offizielle Budget nicht hergibt“, so ein Appell der Schulleitung.
           































Unsere Schule ist seit August 2012 eine teilgebundene Ganztags – Oberschule in Kirchlinteln, an der jahrgangbezogen und schulformübergreifend unterrichtet wird.

Für einen kompetenzorientierten  und  fachübergreifenden Unterricht werden in den Jahrgängen 5 – 7 die naturwissenschaftlichen Fächer, gesellschaftlich-sozialen Fächer  und Religion im Projektunterricht (PU) erteilt.

Im Lernbüro (LB) lernen die Jugendlichen das eigenverantwortliche Lernen – Arbeitspläne werden selbstständig in kooperativer Einzel- oder Kleingruppenarbeit bearbeitet und die Ergebnisse im Plenum präsentiert. Ab dem 6. Schuljahrgang werden die Lernenden in den Fächern Englisch (Kl.6), Mathematik (Kl. 7) und Deutsch (Kl. 8) entsprechend ihrer Einstufung in Fachleistungskursen unterrichtet. 

In den Jahrgängen 9 – 10 nehmen alle Schülerinnen und Schüler verbindlich an der Schülerfirma LINDWORX teil. Durch ein schulinternes Bewerbungsverfahren erfolgt die Aufnahme in eine der
12 Abteilungen, in denen die Lernenden praxisorientiert und aktiv Erfahrungen im Bereich Wirtschaft machen. Seit 2007 unterstützt die Initiative 'emforce' die Jugendlichen tatkräftig bei der Berufsorientierung. Lehrkräfte und Paten zeigen ihnen gemeinsam berufliche Möglichkeiten und Perspektiven auf.

Diese  Seite wurde zuletzt am  24.02.2015 aktualisiert.